50 Jahre Trampolinspringen in der Brigittenau - eine Erfolgsstory

Am 12. September 1966 fand im Turnsaal der Schule Greiseneckergasse das erste offizielle Training und damit der Start zu einem regelmäßigen Trainingsbetrieb der Sparte Trampolinspringen im WAT-Brigittenau statt. Es war das erste professionelle Trampolin in Wien und der WAT Brigittenau war der erste Sportverein in Österreich, der dieses Gerät in ein reguläres Trainingsprogramm aufgenommen hat.

In diesen 50 Jahren hat diese Sparte eine wahre Erfolgsstory geschrieben. Die Brigittenauer Springerinnen und Springer bilden, mit Abstand, die erfolgreichste Gruppe Österreichs mit den besten Platzierungen bei Landes- und nationalen, aber auch bei internationalen Bewerben.

Aus der Statistik der letzten 5 Jahre:

30 Österreichische Meistertitel, davon 17 beiden Schüler- und Juniorenmeisterschaften und 13 Österreichische Staatsmeister und viele weitere Topplatzierungen.
Ein 7. Platz bei den Junioren-Weltmeisterschaften, ein 6. Platz bei den Junioren-Europameisterschaften und 2 Weltcupsiege. Bei den diversen internationalen und nationalen Wettkämpfen wurden viele Siege und „Stockerlplätze“ ersprungen.

Der „Motor“ der Trampolinspringer ist Franz Heher, er hat 1971 mit dem „Springen“ begonnen und leitet seit 40 Jahren diese Sparte. Seine grenzenlose Hingabe für diese Sportart, sein Bemühen junge Frauen und Männer zu ÜbungsleiterInnen und TrainerInnen aus- und weiterzubilden und sein besonderes Bestreben Kindern und Jugendlichen diesen schönen Sport näher zu bringen, sind nur einige Faktoren seines Erfolgsgeheimnisses.
Ein großer Wunsch des umtriebigen Spartenwartes, er ist auch der Präsident des Wiener Fachverbandes für Trampolinspringen: „Eine eigene Halle für das Trampolinspringen wäre optimal für diesen Sport“.

Trainiert wird in der Brigittenauer Sporthalle in der Hopsagasse (auch Anfängertraining). Alle Informationen dazu unter www.wat20.at oder direkt an Franz Heher franz.heher@gmailcom.

Kasten:
Das „Sporttrampolin“ unterscheidet sich von den „Gartentrampolinen und Spieltrampolinen“, bei den Leistungsmöglichkeiten aber auch bei den Sicherheitseinrichtungen. Aus Amerika kommend wurde die ersten professionellen Geräte 1958 in München vorgestellt, seit dem Jahr 2000 (Sidney) ist das Trampolinspringen ein Olympischer Bewerb, es werden Weltcupbewerbe, Europa- und Weltmeisterschaften ausgetragen.

Foto (C): Florian Winkler:
Bezirksvorsteher Hannes Derfler und WAT-Vizepräsident Werner Brunner gratulieren genau am 50. Jahrestag, Mr. Trampolin: Franz Heher
.